Jak and Daxter The Precursor Legacy

Das großartige PS2-Debüt der Crash Bandicoot-Entwickler

Titel: Jak and Daxter The Precursor Legacy
Kategorie: Action / 3D Platformer
PAL-Release: 2001
Entwickler: Naughty Dog
Hersteller: SCEE
Spieler: 1
Unterstütztes Zubehör: Memory Card, Analog Controller

Überblick

In diesem klassischer Jump’n Run begleitet man die beiden jungen Abenteurer Jak und Daxter auf ihrer Suche nach Hilfe bei einem Riesenproblem: Tollpatsch Daxter ist ausversehen in ein Becken mit dunklem Echo geplumpst und hat sich in ein merkwürdiges Fellwesen verwandelt! Nur der Weise im Norden der Insel besitzt angeblich die Macht, die Verwandlung umzukehren. Mit einem vielseitigen Set an Sprüngen, Schlägen und Tritten steuert man das dynamische Duo durch frei begehbare und meist nahtlos miteinander verbundene Gebiete der tropischen Inselwelt. Gelegentlich auftretende Minispiele und Flugpassagen über Wasser oder Lava mit dem „Zoomer“-Gleiter sorgen für Abwechselung. Die friedlichen Inselbewohner vesorgen den Spieler sogar mit kleinen Nebenaufträgen, um sich ein

Screenshots

Meinung

Um eines direkt vorweg zu nehmen: ich halte Jak and Daxter The Precursor Legacy unterm Strich für einen der besten Action Platformer für die Playstation 2. Punkt. Deshalb möchte ich die wenigen Kritikpunkte, die ich bei diesem Titel sehe, direkt zu Beginn aus dem Weg räumen.

Mit der bockigen Kamera bin ich das gesamte Spiel über nie 100% zurecht gekommen. Zum einen ist es sehr ärgerlich, dass man die Invertierung in den Steuerungsoptionen nicht umkehren kann. Und zum anderen ergeben sich immer wieder Situationen in denen ich nicht das Gefühl habe, meine Umgebung gänzlich im Blick zu haben. Dadurch gestaltet sich Sprungpassagen manchmal viel schwieriger als es eigentlich notwendig gewesen wäre. Ebenfalls nervig: In meinen Augen ist Entwickler Naughty Dog beim Schwierigkeitsgrad ein wenig über das Ziel hinaus geschossen. Hauptfigur Jak besitzt lediglich drei lächerliche Trefferpunkte, welche sich obendrein noch viel zu selten wieder auffüllen lassen. Hier ein Gegnerschlag, dort ein Fehltritt in die Dornen und schon darf man den Abschnitt von Neuem beginnen. Trotz der bunten Optik ist Jak and Daxter ist also definitiv nichts für sehr junge bzw. ungeübte Spieler.

Doch wenn ich von diesen erwähnten Punkten absehe, dann ist Jak and Daxter tatsächlich ein richtig guter Platformer, und zwar in vielfacher Hinsicht. Da sticht zunächst natürlich das comicartige Design der charmanten Charaktere und Nebenfiguren positiv hervor. Vor allem die frechen Sprüche, Gestiken und Tanzeinlagen von Sidekick Daxter bringen einen immer wieder zum Lachen. Darüber hinaus präsentiert sich der Titel auch von technischer Seite vorbildlich: flüssige Grafik und butterweiche Animationen machen Laune, zudem gibt’s sogar optional 60Hz und Widescreen Optionen. Die Musik- und Soundkulisse weiß wiederum mit atmosphärischen Klängen zu gefallen: die Flora und Fauna summt und brummt in jedem Winkel der Insel, was die Welt besonders lebendig erscheinen lässt.

Die Level machen den Unterschied

Überhaupt haben bei mir die vielfältigen und wunderschön designten Level einen richtig starken Eindruck hinterlassen! Es gibt tropische Küstenregionen, verwucherte Dschungel, düstere Sümpfe sowie schneebedeckte Berglandschaften. Jedes Level steckt voller kleiner Details und versteckter Sammelgegenstände und es macht wahrlich Spaß, jeden Winkel davon zu erkunden. Einige Gebiete bieten zudem nette Wettereffekte wie Regen oder Schnee sowie einen richtigen Tag- und Nacht-Rhythmus. Ach ja – hatte ich erwähnt, dass Level ohne Ladezeiten nahtlos einander übergehen?

Wenn man bedenkt, dass Jak and Daxter The Precursor Legacy aus dem Jahr 2001 zur aller ersten Spiele-Generation auf der damals neuartigen Playstation 2 Konsole gehört, dann ist es schlicht und ergreifend sensationell gut gealtert! Der humorvolle Charm der Figuren und das fantastische Level-Design sind auch über 20 Jahre später noch ein tolles Erlebnis. Vom offiziellen Nachfolger hätte ich mir persönlich eine Fortsetzung im gleichen Stil gewünscht doch Sony und Naughty Dog haben seinerzeit leider anderes im Sinn gehabt… schade! Ein Grund mehr also, jenes kleine Juwel der PS2 Bibliothek mit diesen Zeilen gebührend zu würdigen.

Marketing

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Auch interessant:

Verwandte Themen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.